Freitag, 25. September 2015

Olivenmühle für den Hausgebrauch

Sie haben mit ihrem Haus auch einige Olivenbäume gekauft? Deren Früchte fallen wahrscheinlich jedes Jahr ungenutzt zu Boden. Ein paar davon kommen vielleicht in die Salzlake, aber das war´s dann
meistens. Für eine eigene Pressung in der Ölmühle vor Ort reicht die Menge meist nicht aus. Eigentlich schade, denn meist sind die nicht kommerziell genutzten Olivenbäume ungespritzt und biologisch gedüngt und ihre Oliven entsprechend hochwertig.

Doch jetzt hat sich der Ligurer Nicolas Stoppa aus Bussana Vecchia etwas Pfiffiges ausgedacht: Die Do-it-yourself-Ölmühle. Das Gerät für den Hausgebrauch ist kaum größer als ein Küchentisch und produziert am Tag 15 bis 20 Liter feinstes Olivenöl. Die Anschaffung ist mit über 800 Euro nicht ganz billig, eröffnet aber interessante Möglichkeiten. Vielleicht eine Anregung für den Ligurienliebhaber, der schon alles hat?

Das Start-Up-Unternehmen mulinoshop hat sich im französischen Antibes angesiedelt. In Italien waren die bürokratischen Hürden einfach zu hoch. Von Antibes aus streckt Stoppa jetzt die Fühler bis nach Kalifornien aus.

Man kann online nicht nur die Mühle selbst bestellen, sondern gleich die Oliven dazu. Von der edlen Sorte Taggiasca, versteht sich.


Mini-Mühlen bauen aber auch andere. TEM stellt zum Beispiel ein "frantoino" mit einer Kapazität von 100 - 400 kg her

1 Kommentar:

  1. Eine wirklich sehr schöne Idee!
    Wir bekommen hin und wieder Anrufe von Kunden, die ein oder zwei Olivenbäume bei sich zu Hause haben und endlich ihre eigenen Oliven ernten könnten - nur wissen sie nicht wohin damit. Natürlich haben wir keine Olivenmühle in Deutschland, daher raten wir dazu, die wenigen Oliven zu Essoliven weiter zu verarbeiten. Mit dieser kleinen Ölmühle bestünde zumindest theoretisch die Möglichkeit sein eigenes Öl aus seinen eigenen Oliven zu pressen - allerdings sollte man sich klar machen, dass man aus 30 bis 50 kg Oliven lediglich 3 bis 5 Liter Olivenöl gewinnen kann. Aber man könnte Nachbarn davon überzeugen mitzumachen sich auch Bäume anzuschaffen und dann eine Kooperative gründen ;-)

    AntwortenLöschen

Sie können Ihren richtigen Namen oder nur Ihre Initialen verwenden,
oder sich einen Phantasienamen geben. Machen Sie bei "Ich bin kein Roboter" ein Häkchen, das vermeidet Spam