Samstag, 18. Juli 2015

Internet - Schnell wie DSL

Uno macht offensiv Werbung
Schnelles Internet ist im ländlichen Raum Liguriens immer noch nicht flächendeckend verbreitet. Das Netz gleicht bisweilen den Flecken auf dem Fell eines Leoparden. Man behilft sich eben so gut es geht, mobil, mit einer „Chiavetta“ oder via Satellit. Damit könnte für manch einen jetzt Schluß sein.

Das Telekommunikations-Unternehmen UNO bietet in Ligurien seit kurzem Hochleistungs-DSL für Jedermann im Abstrahlbereich seiner Antennen. Die Installation ist denkbar einfach. Am Haus wird eine kleine Antenne angebracht, die über ein Ethernetkabel mit dem Router, Access Point oder Switch verbunden wird, an dem der Computer angeschlossen ist. Voraussetzung ist, dass das Signal ankommt. Dazu muß man vom Gebäude aus freie Sicht auf eine der 160 UNO-Antennen im Lande haben.

Ob man selbst potenziell in den Genuss der innovativen „Hiperlan“-Technologie kommt, kann man auf der Website von UNO checken (verifica copertura anklicken). Ein lizensierter Techniker wird dann die Abdeckung vor Ort noch einmal – kostenlos - prüfen und gegebenenfalls die Antenne anbringen. Interessant ist diese Lösung für Ferienhausbesitzer, die ihren Gästen schnelles Internet bieten wollen. Sicher ein Plus bei der Vermietung. Und man hat selbst auch noch etwas davon.

Und was kostet das Ganze? 24,90 € im Monat, inklusive Mehrwertsteuer. Hinzukommen 121 € für die Einrichtung (im Moment gibt es darauf einen Sconto von 100 €). Extras kosten extra, wie zum Beispiel eine statische IP-Adresse (3 € monatlich), die Option Telefon plus Router (5 €) , eine örtliche Telefonnummer (einmalig 24 €), Mitnahme der bisherigen Telefonnummer (ebenfalls einmalig 24 €) …

Es gibt auch den Tarif HPDSL Summer, für die, die nur für ein paar Monate im Jahr vor Ort sind. Das kostet allerdings stolze 40 Euro im Monat, plus Einrichtung für 215 €. Aktivierbar jederzeit, Deaktivierung nur zum 15. des jeweils nächsten Monats.

Unter 0183 7481 erhält man weitere Informationen, per Email an info@uno.it lässt sich ein Ortstermin ausmachen.

1 Kommentar:

  1. Capacci ist capace

    Glaubt man der SZ (20. Juli 2015, Netznachrichten) so ist die Vernetzung der Welt beinahe abgeschlossen, ..."schon heute ist auch das hinterletzte Ferienhaus in den ligurischen Bergen vernetzt"!! Der Bürgermeister von Imperia muss mit seiner Firma UNO Communications und dem Internet-Zugang mittels "Radioübetragung" völlig hinter dem Mond zuhause sein und Investitionen in den Sand gesetzt haben.
    Leider muss man das für die SZ und Telecom Italia sagen,letztere bemüht sich seit Jahren das Hinterland bei 600 kbit verhungern zu lassen, dafür aber Gebühren für 6 Mbit zu kassieren.
    Die UNO-HPDSL-Lösung gibt es seit vielen Jahren, ist sehr stabil und kostet für 4 Mbit Download etwa 24 EUR mtl.
    Wichtig ist dass die von UNO für die Installation beauftragte Firma kompetent ist.

    Dank an Signor Capacci und den UNO-Support
    .

    AntwortenLöschen

Sie können Ihren richtigen Namen oder nur Ihre Initialen verwenden,
oder sich einen Phantasienamen geben. Machen Sie bei "Ich bin kein Roboter" ein Häkchen, das vermeidet Spam