Samstag, 27. Juni 2015

Leserbericht: Hundestrände

Ganz links der Strandabschnitt für HundeSeit über 20 Jahren sind wir den Sommer über hier in Ligurien, genauer gesagt in Imperia und jetzt der Schock: In Borgo Prino, wo eh nur ein kleines Stück freier ungepflegter Strand ist, kann man die Hälfte auch noch vergessen. Die haben den halben
Strand doch tatsächlich zum Hundestrand gemacht. Die Hunde tummeln sich im Wasser, auf der kleinen Wiese erledigen sie ihr Geschäft und wenn man als Mensch mal für eine Stunde ans Meer möchte, eine Runde schwimmen, muss man entweder einen halben Tag eine Liege mieten oder in Kauf nehmen, dass man mit Hunden badet.

Das finde ich unhygienisch. Habe Tiere sehr gerne, auch Hunde, jedoch sind nicht alle Herrchen und Frauchen bereit das Häufchen ihres Lieblings vom Rasen zu nehmen. Was sich die Stadt da bloß gedacht hat. Imperia möchte gerne Touristen anziehen, damit vergraulen sie jedoch die Gäste eher. Damit ist jetzt noch eine weitere Schmuddelecke nach Imperia gekommen, schade.

Da wurde vor Jahren ein Spielplatz mit Springbrunnen gebaut, viel Geld ausgegeben, jedoch nicht gepflegt und somit ist dieser auch verkommen und funktioniert schon mindestens 4 Jahre nicht mehr. Der Strand ist steinig und man kann eigentlich nur mit Badeschuhen oder am Hundestrand ins Wasser ohne sich zu verletzen.

Natürlich wollen die Bagni ihre Liegen vermieten, jedoch möchte ich manchmal nur runter und eine Stunde bleiben zum Schwimmen. Das kann man jetzt wohl vergessen. Werde die Gartendusche benutzen in Zukunft

Hundeverbotschild

Kommentare:

  1. Der Hundestrand in Borgo Prino wurde aufgrund einer Unterschriftenaktion eingerichtet. Inzwischen mehren sich die Proteste dagegen. Neulich wurde ein Boccia-Spieler gebissen. Eine neue Unterschriftensammlung soll den Aufenthalt von Hunden wieder verbieten. Im Moment stehen noch zwei sich wiedersprechende Schilder nur ein paar Meter von einander entfernt, Das eine verbietet das Mitbringen von Vierbeinern, das andere erlaubt es ausdrücklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Italiener, im Gegensatz zu den Deutschen, lieben Hunde zu sehr um solch ein Verbot zu wollen. Fast jeder hier hat mindestens ein Hund zuhause. "Baden mit Hunde ist unhygienisch " mit solch eine Einstellung bist du hier fehl am Platz und gehörst besser nach Deutschland.

      Löschen

Sie können Ihren richtigen Namen oder nur Ihre Initialen verwenden,
oder sich einen Phantasienamen geben. Machen Sie bei "Ich bin kein Roboter" ein Häkchen, das vermeidet Spam