Montag, 16. Februar 2015

Fortschritte im Fall Dolcedo

Illegal gebaute Villen in DolcedoIn diesen Tagen ist die Stadtpolizei im Gemeindegebiet von Dolcedo unterwegs, um den über 60 Hausbesitzern, gegen die  im Fall der vermeintlich illegal errichteter Häuser ermittelt wurde, die Bescheinigugng zu überbringen, daß die
Ermittlungen abgeschlossen sind. Aber immer noch müssen die Betroffenen, darunter viele Deutsche, den Abriss fürchten.  Ob sie ihre Immobilie in gutem Glauben erworben haben oder in Kenntnis der rechtswidrigen Sachlage, das aufzudröseln, wird letztendlich Aufgabe des Gerichts sein.

Inzwischen hat der Regionalrat den Sanierungsplan für die Baugebiete in Ripalta, eine der in den Fall verwickelten Zonen (neben  Colle Lupi, Santa Brigida und Colombera) abgesegnet. Zwei weitere Sanierungspläne sind fast fertig. Damit hofft man, die vertrackte Situation endgültig zu bereinigen.