Donnerstag, 4. Dezember 2014

Bessere Anbindung der Blumenriviera

Mailand - Marseille mit neun Stopps in Ligurien

Moderner Thello-ZugWer bisher von Ligurien nach Nizza wollte - zum Flughafen Nice Cote d`Azur etwa - mußte in Ventimiglia umsteigen, eine oft umständliche und zeitraubende Prozedur. Mit der neuen täglichen Verbindung Milano - Marseille ist das jetzt anders, zumindest, wenn man einen Abendflug erwischen will.

Seit dem 14. Dezember 2014 fährt auf dieser Strecke ein Zug der französischen Gesellschaft Thello mit ähnlichem Komfort, wie der "Weiße Pfeil" (Freccebianca) von Trenitalia. Mit einem einzigen
Ticket kommt man von Mailand in 7 Stunden 20 Minuten über Pavia, Voghera, Genua (Principe), Savona, Finale Ligure, Albenga, Alassio, Diano Marina, Imperia, Sanremo und Ventimiglia und auf französischer Seite Menton, Montecarlo, Antibes, Cannes, Saint Raphael, Les Arcs, Toulon und Nizza nach Marseille.

Die Preise bewegen sich in den 2. Klasse zwischen 30 und 70 Euro für Mailand - Marseille und zwischen 15 und 45 Euro für Mailand - Nizza. Im Thello sind Trenitalia-Abos gültig, auch die Karten Tutto Treno und Carta Plus.

Kurz nach Aufnahme des Thello-Service kommen die ersten Klagen. An der Grenze in Ventimiglia wird eine Lok von Trenitalia angekoppelt, was regelmäßig zu Verspätungen von 15 bis 20 Minuten führt. Auch daß Bordighera nicht auf dem Fahrplan steht, finden viele befremdlich. Manche wünschen sich da den alten IC 744 zurück.

Für die Anbindung an Deutschland ist der neue Kurs leider auch kein Gewinn. Der Zug kommt zu spät in Mailand an, um noch über Verona den Nachtzug nach München zu erreichen.


Fahrplan Mailand - Marseille
Online buchen (Thello)
Online buchen (Trenitalia)
Mitfahrgelegenheit
BlaBlaCar