Donnerstag, 18. Dezember 2014

Addio Ligurien?

 Italien erfindet sich neu


Ist Ligurien als eigenständige Region bald Geschichte? Aus 20 mach 12 heißt die Formel, nach der Italien umgekrempelt werden soll. Einen entsprechenden Gesetzentwurf haben der Abgeordnete Roberto Morassut und der Senator Raffaele Ranuccider, beide von der PD (Partita Democratica), im Parlament
eingebracht.

Die jetzigen Regionen, einst geschaffen, um den unterschiedlichen Identitäten Italiens Rechnung zu tragen, sind heute durch Filz und Korruption schier unregierbar. Gegen 15 von 20 Regionen des
Landes laufen Ermittlungen, 495 Vertreter regionaler Institutionen sind darin verstrickt, 60 Millionen Euro versickert. Etwas muß sich ändern.

Die Gebietsreform würde Ligurien mit dem Piemont und dem Aosta-Tal zur Regione ALPINA verschmelzen. Wie so etwas geht, machen gerade die Franzosen vor. Bis 2016 schrumpfen die jetzt 22 Departements auf 13.

Damit die Gebietsreform in Italien umgesetzt werden kann, bedarf es einer Verfassungsänderung. Der erste Schritt auf einem langem Weg ist jedenfalls getan.