Samstag, 22. Juni 2013

Große Frage - Sanremo oder San Remo?

Welche Schreibweise ist die Richtige? Sanremo oder San Remo? Fragt man einen Ligurer, so bekommt man mit ziemlicher Sicherheit die zusammengesetzte Form bestätigt. Im offiziellen Gesetzesblatt aber, in allen Statistiken und in vielen älteren Dokumenten findet man die Schreibweise San Remo. Einen Heiligen Remo aber gibt es eigentlich nicht. Es handelt sich bei Remo wahrscheinlich um eine ligurische Verballhornung
des Namens Romolo. Gemeint ist wohl jener, der im 9. Jahrhundert Bischof in Genua war.

Die Schreibweise war schon früh Gegenstand von Kontroversen.
Gegen Ende der faschistischen Ära versuchte man mit spitzfindigen Auslegungen, die Form San Remo durchzusetzen, auch in der Stadt selbst, die sich weiterhin hartnäckig Sanremo schrieb. Die Befürworter verwiesen auf Landkarten des 17. Jahrhunderts, auf denen im Wechsel Civitas Sancti Romoli und San Remo zu finden ist. Die historische Kontinuität müsse gewahrt bleiben. Die Sache blieb in der Schwebe.

Um dem Wirrwarr ein Ende zu setzen gab der Bürgermeister der Stadt am 24.3.1953 schließlich eine Dienstanweisung heraus, in der stand: Die exakte Schreibweise unserer Stadt ist folgende: San Remo (… l'esatta grafia del nome della nostra città è la seguente: San Remo). Die Anweisung wurde einfach ignoriert.

Auf lokaler Ebene hieß die Stadt weiterhin Sanremo, auf zentraler Verwaltungsebene blieb die Stadt San Remo.

Immer wieder stand die Angelegenheit auf die Tagesordnung des Stadtrats. Schließlich wurde nach vielen Sitzungen 2002 offiziell die Schreibweise Sanremo adoptiert.

Die Rechtschreibprüfung, die über diesen Text läuft, ist mit Sanremo nicht einverstanden und besteht auf San Remo. Wenn man in sein Navi Sanremo eingibt, kommt man nirgendwo hin, auch Trenitalia kennt Sanremo nicht und der Kompass-Wanderführer bringt einen bis heute nach San Remo.

Wikipedia schreibt Sanremo. In Klammern: auch San Remo.
So wird es wohl bis auf Weiteres bleiben.