Donnerstag, 11. August 2016

Stelle Cadente: Sternschnuppenregen

Sternbilder am Nachthimmel
Die Perseiden, ein jedes Jahr im August wiederkehrendes Naturschauspiel, haben ihren Anfang genommen. Bis etwa 24. August verglühen Abertausende von Meteoriten am Nachthimmel. An der Küste ist davon wegen der vielen Lichter wenig bis nichts zu sehen. Im Hinterland, Richtung Osten, kurz
vor Sonnenaufgang, kann man das Spektakel am Besten beobachten. Am 18.8. ist Vollmond, doch so lange die Sichel noch schmal ist, wird der Genuss vom Mondlicht kaum beeinträchtigt.

Sieht man eine Sternschnuppe und wünscht sich etwas, so geht dieser Wunsch in Erfüllung, heißt es. Aber nicht ausplaudern, sonst verpufft die Magie. Und vielleicht für schlechtere Tage vorsorgen: "Catch a falling star and put it in your pocket, save it for a rainy day ..." (Perry Como)

Nach dem 24. August reißt der Meteoritenstrom ab. Aber es gibt ja noch die Leoniden. Nur hält man sich im November nicht mehr so gerne nächtens im Freien auf.