Sonntag, 18. September 2011

Zankstelle Tankstelle

Von Sandra Ross   Unsere Haushüter wollten vor der Abreise noch tanken und haben bei Esso in Imperia - gleich hinter der Brücke - den Automaten mit 30 Euro gefüttert. Es kam kein Benzin. Geld zurück gab es auch nicht, ganz zu schweigen von einem Beleg. Freundliche
Menschen versuchten zu helfen und drückten in wechselnder Folge die Eingabetasten. Nichts.

Weil die Freunde am nächsten Tag fahren wollten, übernahmen wir die Reklamation. Die Dame an der Tankstellenkasse nahm willig, ja geradezu freudig unsere Daten auf und versprach, nach der Abrechnung, auf der ja der Vorgang dokumentiert wäre, den Betrag zu erstatten. Offenbar ein Routinevorgang.

Ein paar Tage später kamen wir also frohgemut wieder. Ja, es stimmt, es seien 30 Euro eingegangen, ohne dass Benzin floss. Nein, sie kann uns leider den Betrag nicht erstatten. Ihre Tochter hätte das Geld bereits ausbezahlt. Jemand konnte den Beleg vorweisen und wer den Beleg hat, kriegt die Kohle.

Uns fiel die Kinnlade runter. Es gab ein langes Palaver, das sich bald im Kreis drehte, während sich hinter uns eine lange Schlange bildete. Die Dame blieb hart. Das Gesetz sei eben so. Begleitet von vielen „mi dispiace“ zogen wir schließlich ab.

Kennen Sie den Kommentator Gernot Hassknecht, das Rumpelstielzchen aus der heute-Show?